PHLUportal – Schritt drei und Projektende

Version 1.0 des Entwicklungsprojekts PHLUportal abgeschlossen

Nach einer langen Entwicklungszeit wurde eine erste Phase des Entwicklungsprojekts PHLUportal abgeschlossen. Von der neu konzipierten Startseite aus gelangt man mit demselben Benutzernamen und Passwort auf sämtliche Webtools, welche die PH Luzern anbietet.
Über 1300 verschiedenen Personen haben sich seit dem 1. August ins PHLUportal eingeloggt, davon sind über 700 Studierende, knapp 400 Dozierende und administrativ Mitarbeitende sowie etwas über 200 Praxislehrpersonen. Vielen davon nutzen es nun regelmässig.

Startbereich mit neuen Features

Die Eingangsseite hat unterschiedliche Funktionen. Einerseits sind alle Tools aufgelistet und mittels Mausklick direkt erreichbar, andererseits geben einige der Tools aktuelle Statusmeldungen ab.

PHLUportal

Startbereich des PHLUportals

Die Kacheln sind farblich individuell anpassbar. Wie die Grafik oben zeigt.

Die verschiedenen Tools

Neben den bekannten, welche schon intensiv genutzt werden, bekommen nun auch die weniger bekannten einen prominenten Platz. Es sind dies vor allem das Tool „Limesurvey“, womit auf einfache Weise Befragungen durchgeführt werden können und das Kollaborationstool „Etherpad“, welches sich eignet um rasch und unbürokratisch an einem gemeinsamen Dokument zu arbeiten.
Im Portal sind Funktionsweise und der Bezug dieser Dienstleistung erklärt.

Es geht weiter

Einiges konnten wir umsetzen – vieles wurde jedoch in die Entwicklung der Version 2.0 verschoben. Eine neu zusammengesetzte Projektgruppe wird sich im ersten Halbjahr 2014 der Koordination der internen Informationsflüsse annehmen. Die darin aufgedeckten Bedürfnisse werden in eine Folgeversion des PHLUportals einfliessen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*