Lust auf hochschuldidaktische Impulse für die eigene Lehre? Neues Handbuch Hochschullehre!

Weckt der Wonnemonat Mai auch die Lust auf neue hochschuldidaktische Impulse? Kam in den vergangenen Lehrveranstaltungen mal der Gedanke auf „… das hätte ich auch noch etwas anders anpacken können?“ Oder wollten Sie sich nicht schon länger mal mit einer Dozierenden-Kollegin / einem Dozierenden-Kollegen zusammentun und neue Ideen in der Lehre umsetzen?

Als Impulsgeber und Ideenlieferant für hochschuldidaktische Fragestellungen dient seit Jahren auch das ständig wachsende Kompendium „Neues Handbuch Hochschullehre“. In der Form von Grundsatzartikeln – verfasst von Spezialist/-innen der jeweiligen hochschuldidaktischen Bereiche – widmet sich das Handbuch allen zentralen Aspekten der Hochschuldidaktik: Lehre planen und umsetzen, prüfen, bewerten, betreuen, evaluieren, entwickeln, … Mit einem ausgewogenen Mix aus Theorie und Praxis bietet es spannende Anregungen und hilfreiche Unterstützung beim hochschuldidaktischen „Tuning“ der Lehre.

Das „Neue Handbuch Hochschullehre“ steht seit kurzem allen Mitarbeitenden der PH Luzern nicht nur in der Hochschulbibliothek, sondern auch direkt als Vollversion online zur Verfügung. Im Netz der PH Luzern ist der Zugriff ohne Login möglich, von ausserhalb wird eine VPN-Verbindung benötigt (die einzelnen Artikel können als PDFs heruntergeladen werden). Einzig bei der Umsetzung der Printausgabe in die Onlineversion hätten sich die Herausgeber noch etwas stärker an den Möglichkeiten eines Online-Mediums orientieren können (stärkere Verlinkung von Artikeln etc.). Daher empfiehlt es sich, für die gezielte Recherche gleich auf die die Volltextsuche zu setzen.

Der Zugriff erfolgt am besten über das Suchportal www.iluplus.ch der ZHB Luzern mittels Suchbegriff „Handbuch Hochschullehre“.

Share on FacebookTweet about this on Twitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*