Digitale Bildungsressourcen – Ein spannendes Themenspecial im Sommersemester 2017 auf e-teaching.org

2013 hilft das Fachteam Bewegung und Sport der PH Luzern mit, das Online-Lehrmittel dance360-school.ch zu entwickeln. Das Zentrum Geschichtsdidaktik und Erinnerungskulturen der PH Luzern entwickelt 2015 gemeinsam mit dem Bourbaki Panorama die Bildungs-App „My Bourbaki Panorma“ (Trailer). Im Januar 2017 veröffentlicht die PH Luzern digitale Versionen ihrer Bausteinhefte und Studienbände als Open Educational Resources (OER) auf dem Repositorium LORY der PH Luzern. Dies sind nur drei Beispiele von digitalen Bildungsmedien aus der PH Luzern.
e-teaching.org widmet im Sommersemester 2017 ein ausführliches Themenspecial exakt diesem Thema.

In den kommenden zwei Monaten setzt sich e-teaching.org in insgesamt sechs Onlineveranstaltungen mit der Digitalisierung von Bildungsressourcen und den vielfältigen Konsequenzen, die diese Entwicklung mit sich bringt, auseinander. In der Einleitung zum Themen-Special heisst es: „Analoge Bildungsmedien – vor allem Bücher und Texte – haben eine jahrhundertelange Tradition in der Hochschullehre. Werden Lernmedien digital, so sind damit vielfältige Konsequenzen verbunden. Das beginnt bereits bei der Gestaltung: Wie etwa sollten interaktive Lernmaterialien aussehen, damit sie nicht nur „gut aussehen“, sondern tatsächlich das Lernen unterstützen? Welcher Aufwand ist mit der Produktion solcher Medien verbunden? Nicht zuletzt verändern sich mit der Digitalisierung von Bildungsressourcen aber auch Zuständigkeiten, Zielsetzungen und sogar das Selbstverständnis von Hochschulen sowie ihre Rolle in der Gesellschaft.“

Die erste Online-Veranstaltung findet bereist am Dienstag, 23.05.2017 um 14:00 statt und widmet sich dem Thema „Contentproduktion – wie entstehen digitale Bildungsmaterialien an Hochschulen?“. Hier geht es zum Online-Event (bzw. nach dem 23.5.2017 zur Aufzeichnung). Das Verzeichnis der weiteren Online-Events findet sich hier.

Share on FacebookTweet about this on Twitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*