FLOW

Mehl Mensch Musik

Ein Theaterstück für Menschen ab 2 Jahren von Puppenspiel.ch

Vom Mehl… oder wie hat das eigentlich alles angefangen. Eine Entstehungsgeschichte.

Bereits beim Betreten des Theaterraumes im Kellertheater vis-à-vis in Bern ist eine Atmosphäre spürbar, die ein Sensibilisieren der Sinne ins Zentrum zu stellen scheint. Nichts ist dem Zufall überlassen. Die feinen kleinen Zuschauerbänkli mit purpursamtenen Kissen, die kreiszentrierte Bühne umgeben von einer musealen Anordnung von Instrumenten, Mikrophonen und Scheinwerfern. Eine, so scheint mir, direkte Einladung für sinnliche Erfahrungen.

Und schon befinde ich mich mittendrin. Getreidekörner tanzen aus den Händen der Schauspielerin auf den schwarzen Boden und ergeben eine feinklingende Musik, fast so, als wollten die schlafenden Körner eine Geschichte singen, ihre Geschichte. Eine Entstehungsgeschichte. Denn bald wird aus den Körnern Mehl gemahlen und … der Geist der Körner befreit. Schon erfüllt das Mehl die Luft als feine Wolke, ich höre den Wind, und gleich färbt der weisse Staub den Boden mit seinem leisen Spuren und verlockt zum Experimentieren. Das Zusammentreffen mit Wasser, das in akustischer Virtuosität dem Mehl beigemischt wird, führt die lustvolle Experimentierfreudigkeit zum figuralen Spiel (mit Teig) und ermöglicht den staunenden Zuschauer*innen das Teilhaben an der Entstehung neuer Geschichten aus der eigenen Fantasie. Dabei verführen sowohl klanglich-musikalische als auch bewegungsstarke Eindrücke all unsere Sinne und lassen im Staunen die „kleinen Dingen des Lebens“ zu grossen sinnlichen Erfahrungen werden, die dem frischen Duft von Brot folgen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*