Die nächsten 25 Jahre – Nachdenken über die Zukunft

Referat: Prof. Dr. Hans-Jürg Keller

Heutige «Megatrends» wie Digitalisierung, Klimawandel, Migration und Konkurrenz der Nationalstaaten haben Auswirkungen auf die Zukunft der Berufs- und Erwachsenenbildung. Im Referat werden zuerst Megatrends aufgezeigt, danach wird ein Szenario entwickelt, wie sich «Berufs- und Erwachsenenbildung» in den nächsten 25 Jahren entwickeln könnte.

Der digitale Tsunami kommt… auch in der Bildung

Referat: Jörg Eugster

Der Bildungsbereich gehört zu den Bereichen, die schnell und heftig digitalisert werden.

Inhalt:

  • Digitale Instrumente, die die Bildungslandschaft für immer verändern.
  • Die Demokratisierung der Bildung wird die Vermittlung von Wissen nachhaltig beeinflussen.
  • Die Bildung wird dann verfügbar sein, wenn sie benötigt wird, anywhere and anytime.

 

Marktstand easylearn

easylearn — das einfach einleuchtende Bildungstool
500 000 Menschen aus rund 500 Organisationen lernen erfolgreich mit easylearn — gehören Sie auch schon dazu? Entdecken Sie an unserem Marktstand unser «einfach einleuchtendes» Tool und erleben Sie die Funktionen und Möglichkeiten von easylearn live. Egal ob E-Learning, Blended Learning, Veranstaltungsmanagement oder Kompetenzentwicklung — wir bieten die passende Lösung für Ihre Bildungsarbeit.

 

Marktstand blink.it

Mit blink.it erstellen Sie ansprechende und benutzerfreundliche Onlinebegleitungen für Trainings, Seminare und Co.
Über blink.it bieten Sie Ihren Teilnehmenden Online-Inhalte (z. B. Videos, Selbsttests, Reflexionsfragen) und unterstützen online bei Fragen und Hürden. Die perfekte Kombination aus Präsenzveranstaltung und Online-Inhalte für mehr Trainingstransfer.

Marktstand hep Verlag

Die eLehrmittel von hep sind vollständig digitalisierte Lehrmittelausgaben mit hoher Funktionalität, die auf iPads, Android-Tablets sowie Windows- und Mac-Computern genutzt werden können. Am hep-Stand erhalten Sie die Möglichkeit, sich mit dem eLehrmittel vertraut zu machen. Wir zeigen Ihnen zudem die gängigsten Funktionen.

 

Marktstand Twitter

Microlearning mit Twitter
Wie können Sie mit dem Microblogging Dienst Twitter das Lernen mit 140 Zeichen überall und jederzeit unterstützen? Wir stellen Microlearning als digitales Format anhand des online Kurses Ten Days of Twitter vor, diskutieren die Konzeption von online Lernaktivitäten und zeigen digitale Werkzeuge zur Umsetzung. Der online Kurs Ten Days of Twitter wird in Kooperation mit dem Zentrum für Lernen und Lehren der Hochschule Luzern durchgeführt.

 

Marktstand beook

Die mit der beook Technologie von ionesoft entwickelten Apps und digitalen Lehrmittel für Verlage, Berufsverbände und Weiterbildungsinstitutionen werden von immer mehr Lernenden, Studierenden und Firmen genutzt und entwickeln sich zum Standard. Am Marktstand erfahren Sie mehr über die reichhaltigen Funktionen von beook und wir beantworten gerne Fragen zur Digitalisierung Ihrer Lehrmittel.

 

Marktstand Moodle

«Lehren und Lernen mit Moodle»
Das Eduweb der PH Luzern (Fachstelle für das Lehren und Lernen mit digitalen Medien) zeigt Ihnen Möglichkeiten des Einsatzes der Lernplattform Moodle. Lassen Sie sich von zahlreichen Praxisbeispielen inspirieren oder stellen Sie ganz einfach Fragen zum Umgang mit einer Lernplattform.

Marktstand School+

School+ — die massgeschneiderte rundum-sorglos-Schullösung
Das Bildungssystem ist einer immerwährenden Veränderung und Entwicklung ausgesetzt und mit ihm die Anforderungen an die Technik. Das modulare Baukasten-System von School+ unterstützt Bildungseinrichtungen bei der Auswahl passender und innovativer Cloud-Lösungen. Erfahren Sie wie School+ Sie in diesem Wandel unterstützen kann.

 

Marktstand bit media

Innovative Produkte und Lösungen von e-Learning bis e-Government
bit media als Teil der eee group — education, e-solutions, e-government — unterstützt mit über 140 hochqualifizierten Mitarbeiter/-innen und Expert/-innen international Unternehmen, öffentliche Organisationen und Schulen bei der Umsetzung von digitalen Bildungs- und Verwaltungsprozessen. bit media gehört zu Europas führenden e-learning Anbietern und führt weltweit Projekte im Bildungsbereich sowie in der Entwicklungszusammenarbeit durch. Gerne informieren wir Sie an unserem Marktstand.

 

Marktstand Erklärvideos

Erklärvideos kurz erklärt
Kennen Sie Sofatutor? Haben Sie auch schon auf YouTube ein Rezept gesucht? Interessiert Sie die Präsenz des videobasierten Lernens im Alltag Ihrer Lernenden? Springen Sie auf den Trend des Erklärvideos auf und erhalten Sie einen Einblick in die Welt des probaten Lehr- und Lernmediums. Am Marktstand können Sie dieses gleich selbst ausprobieren.

 

Marktstand mooc.weiterbildung.ch

mooc.weiterbildung.ch fokussiert als erste Plattform auf Personen mit einem Abschluss in der beruflichen Grundbildung. Testen Sie die Mooc-Plattform. Lernen Sie (vorab) etwas zum Thema Konnektivismus oder zur erfolgreichen Kultivierung von Basilikum. Kommen Sie mit uns ins Gespräch. Gerne diskutieren wir mit Ihnen unsere Ideen und Ihre Erfahrung in unserem Co-Learning Space.

 

Marktstand memoray

Wir zeigen an unserem Stand das innovative Autorensystem CourseBuilder mit dem Autoren (also z. B. Sie) ohne IT-Kenntnisse sofort hochwertige interaktive Lernprogramme erstellen können, und zwar für alle Geräte, egal ob Desktop-PC, Tablet, i-Phone oder ein anderes Smartphone. Gerne führen wir Ihnen das System vor oder schalten Ihnen einen Zugang auf eines der Wissensnuggets frei, die wir damit erstellt haben. Ausserdem können Sie sich über die Möglichkeiten der Microlearning-Plattform KnowledgeFox informieren — z. B. indem Sie einen unserer Inhalte auf Ihrem Smartphone installieren.

 

Marktstand edu:cube

Mit next:classroom entwickelte edu:cube GmbH ein Cross Media eLearning System und revolutionierte die digitale Lehre. Lernende bewegen ihr Smartphone über Objekte, Kunstwerke, oder Schautafeln und bekommen Lerninhalte direkt auf das Display gespielt. Entdeckendes Lernen wird mit der Attraktivität des eigenen Mobilgerätes spielerisch und ernsthaft in den Unterricht integriert. Probieren Sie es an unserem Stand selber aus.

 

Marktstand Actionbound

Gamification in der Aus- und Weiterbildung mit Actionbound. Interaktive, spielerische Wissensvermittlung mit einem mixed-reality Ansatz. Die medienpädagogische Anwendung zeigt, dass sich Smartphones nicht nur zum Medienkonsum eignen, sondern auch um spielerisch neue Räume zu erkunden und Inhalte vor Ort, durch mediale Aufbereitung, einfacher und nachhaltiger zu begreifen. BYOD und sehen Sie selbst!

 

Marktstand KOMPRA

Kompetenzen im Fokus — effizient, gezielt und kontinuierlich mit KOMPRA! Das Webtool KOMPRA beinhaltet eine Verbindung von Kompetenzeinschätzung, Zielsetzung und Reflexion über die Zusammenarbeit. Es ermöglicht, in einer standardisierten Form an definierten Kompetenzen zu arbeiten und die Handlungskompetenzen sowie deren Fortschritte sichtbar zu machen. Weiter hilft KOMPRA, das Coaching zu strukturieren und liefert Informationen zur Optimierung des Coachingprozesses. Am Marktstand erhalten Sie einen Einblick in das Tool und seine Möglichkeiten.

 

Marktstand Linux User Group

Neben den kommerziellen Anbietern auf dem Marktplatz wollen wir Ihnen an unserem Marktstand die vielfältigen Möglichkeiten freier Software und offener Systeme zeigen. Wir lassen uns gerne in Diskussionen verwickeln, beraten Sie zu Ihren konkreten Fragen und stellen Ihnen unsere Demogeräte zum Ausprobieren zur Verfügung.

 

Marktstand Microsoft

Sie möchten neue digitale Hilfsmittel kennenlernen, diese live erleben oder haben Fragen wie Sie als Lehrperson am besten mit der Digitalisierung in der Bildung umgehen sollen? Besuchen Sie den Microsoft Marktstand und nutzen Sie die Gelegenheit, sich direkt mit dem Microsoft Education Team auszutauschen.

 

Marktstand OMLETH

Situiertes und konnektivistisches Lernen mit Smartphone oder Tablet. Ganz nach dem Motto «Hinter jedem Gedanken steht eine Handlung» setzt die Plattform OMLETH.ch auf ortsbezogenes, mobiles Lernen und steuert die Lernenden direkt zu den Lerninhalten vor Ort. Lernen wird damit nicht nur real und greifbar, sondern ermöglicht das gemeinsame Erlebnis analog in Gruppen oder digital vernetzt aus verschiedenen Perspektiven. Lust gleich vor Ort auszuprobieren? Melden Sie sich zum geführten Miniparcours!

 

Marktstand Swiss Learning Hub – CREALOGIX

Mit dem Swiss Learning Hub bietet CREALOGIX Digital Learning eine zukunftsgerichtete Bildungsplattform für alle Lernprozesse in Unternehmen, Universitäten / Fachhochschulen sowie weiteren Bildungseinrichtungen an:

  • Vocational Education: Lösung für die berufliche Grundbildung
  • Corporate Education: Lösung für die betriebliche Aus- und Weiterbildung
  • Higher Education: Lösung für Bildungseinrichtungen

An unserem Stand zeigen wir webbasierte Lernlösungen für Lehrbetriebe und Unternehmen sowie Beispiele von verschiedenen Lernformaten und Lernformen für die Gestaltung von hybriden Lernszenarien.

 

Marktstand Balog & Co. GmbH

Wir zeigen Ihnen fertige E-Learning Kurse, aber auch, wie aus Unterlagen solche Kurse entstehen. Dazu demonstrieren wir das Autorentool und erstellen «on the fly» Kurse. Anschliessend binden wir die Kurse an das Berichtstool an. Wir erläutern dabei, wie man «Einfach und unkompliziert ins E-Learning einsteigen» kann. Wir beweisen Ihnen, dass zum Einstieg ins E-Learning keine grossen Investitionen notwendig sind.

 

Marktstand afca.

Wir Menschen leben und agieren im dreidimensionalen Raum. Mixed Reality überwindet die Einschränkung von zweidimensionalen Bildschirmen und ermöglicht eine natürlichere Interaktion zwischen Mensch und Computer. So können komplexe Lerninhalte plastisch dargestellt und intuitiv erkundet werden. Wir glauben, dass der Einsatz von dieser Technologie das Lernerlebnis deutlich verbessern kann. Probieren Sie es aus.

 

Marktstand Swisscom

Unseren Mitarbeitenden fällt es schon mal schwer, sich für die Aufnahme neuen Wissens zu motivieren. Wir betrachten es deshalb als erfolgskritischen Faktor, unsere Lernmodule abwechslungsreich, emotional und aktivierend zu gestalten. Dazu setzen wir verschiedene Tools zur Erstellung von Animationen und interaktiven Videos ein. Diese stehen Ihnen an unserem Marktstand zum Ausprobieren zur Verfügung.

 

Marktstand EB Mooc

EBmooc ist der erste offene Online-Kurs für die Erwachsenenbildung in Österreich. In einem Kurs mit einem Gesamtumfang von 18 Stunden können Sie sich online wichtige Grundlagen und Werkzeuge der digitalen Erwachsenenbildung aneignen. Sie müssen dafür nichts bezahlen, können sich die Zeit selbst einteilen und erhalten, nachdem Sie erfolgreich sechs Lernkontrollen absolviert haben, eine Teilnahmebestätigung. Am Marktstand wird eine Teilnehmerin der ersten begleiteten Durchführung des EBmoocs über ihre Erfahrungen berichten und aus ihrer Sicht Ihre Fragen zum Lernen mit einem Mooc beantworten.

 

Marktstand AULA

AULA ist eine avatarbasierte 3D-Umgebung für die verteilte Zusammenarbeit. Die Umgebung baut eine grosse Nähe zwischen Benutzern auf, und ermöglicht so eine hochinteraktive Online-Zusammenarbeit zwischen verteilten Teams. Die Plattform wird eingesetzt für virtuelle Teams sowie im Management- und Verkaufstraining. Erleben Sie am Stand immersive Zusammenarbeit in einer virtuellen Arbeitsumgebung hautnah. Probieren Sie virtuelle Tools aus und interagieren Sie mit anderen über Voice und Gestik.

 

Marktstand Nugget Factory

Die Nugget Factory – Wissen und Informationen verfügbar bei Bedarf
Mit der Cloudbasierten Plattform Nugget Factory können kleinste Information- und Lerneinheiten (bestehend aus Video, Text, SlideShow oder Test) sehr einfach und ohne grosse Aufwand aufbereitet und den Studierenden über eine Suchfunktion verfügbar gemacht werden. Am Marktstand können Sie die Struktur und den Aufbau des Tools erfahren und selber ein Nugget produzieren.

 

eLehrmittel im Einsatz

Inspiration kompakt: Rähel Räz

In dieser Präsentation erhalten Sie eine Einführung in die grundlegenden Funktionen der eLehrmittel von hep — u. a. Leuchtmarkierungen setzen, Randnotizen und eigene Seiten einfügen, die hep-Cloud und die Klassenverwaltung. Die eLehrmittel sind vollständig digitalisierte Lehrmittelausgaben mit hoher Funktionalität, die auf iPads, Android-Tablets sowie Windows- und Mac-Computern genutzt werden können.

 

Microsoft Office 365 im Schulalltag

Inspiration kompakt: Georg Gusewski

Mit praxisnahen Beispielen und anhand verschiedener Unterrichtsszenarien erfahren Sie in dieser Präsentation mehr über die Einsatzmöglichkeiten von Office 365 im Unterricht. Im Fokus stehen dabei die beiden neuen Applikationen Teams und OneNote Kursnotizbuch.

 

Tool-Box: Netzgestützte Zusammenarbeit und Kooperation — Medienkompetentes Wissensmanagement

Inspiration kompakt: Hanspeter Erni

Kurse werden zunehmend als projektorientierte Einheiten konzipiert. Teamaufgaben werden über die reine Präsenzzeit eines Kurses gemeinsam gelöst. Wir zeigen Ihnen in dieser Präsentation netzgestützte Kommunikations- und Kooperationswerkzeuge, die es den Teams ermöglichen, auf einfache Weise standortübergreifend und zeitlich flexibel zusammenzuarbeiten.

 

Social Media zum Networking und dessen Nutzen für Lehren und Lernen

Inspiration kompakt: Roger Basler

Social Media wird beim Lehren und Lernen noch unterschätzt. Weiterbildungsplattformen von Udacity bis Khan Academy, von YouTube bis Microblogs: Expertenwissen wird durch Schwarmwissen und Influencerwissen ergänzt oder ersetzt. Social Media macht Lernprozesse erst sichtbar. Gemeinsam können Ideen und Inhalte entwickelt und strukturiert werden. Die Lehrperson wird zum Coach, das Klassenzimmer zum Flipped Classroom. Ersetzen Wissenssammler bald Diplome?

 

Digitale Werkzeuge am Arbeitsplatz

Inspiration kompakt: Roy Franke

In der Präsentation werden praxiserprobte Beispiele gezeigt, wie mit digitalen Tools das Arbeiten und auch das Zusammenarbeiten optimiert werden kann. Dabei werden Tools zu den Themen MindMaps, To Do-Listen, Projektarbeit, PDFs bearbeiten und verwalten, persönliches Knowledge-Management-System, mobiles Präsentieren etc. Der Fokus liegt vor allem auf kostenlosen oder kostengünstigen Tools.

 

Digitale Lernbegleitung

Kurzreferat: Fabia Hartwagner

Zur sicheren Navigation auf der stürmischen See von Schnelllebigkeit, Digitalisierung und Informationsflut braucht es zum einen sicher die viel zitierten Kompetenzen für das 21. Jahrhundert, zum anderen aber auch Navigationsgeräte wie Kompass und Co. Wie diese in der Lernbegleitung der Berufs- und Erwachsenenbildung aussehen können, dazu skizziert das Referat einige Leitfragen, Ansätze und Ideen.

 

Die Vermessung der Lernenden

Kurzreferat: Prof. Dr. Oliver Bendel

Lernplattformen sind Standard an vielen (Hoch-)Schulen, Massive Open Online Courses (MOOCs) werden auch von Studierenden genutzt. Aus Sicht von Datenschutz und Informationsethik stellen sich viele Fragen. Wie sicher sind die persönlichen Daten? Wo landen sie und wer nutzt sie? Was kann man über das Verhalten, die Lern- und Denkfähigkeit der Benutzer herausfinden?

 

Arbeitswelt 4.0 – Chancen nutzen und vorbereitet sein auf neue Realitäten

Kurzreferat: Kathrin Bertschy

Die Digitalisierung verändert unsere Arbeitswelt in hohem Tempo. Unsere Gesellschaft, Wirtschaft und auch die Politik steht vor Herausforderungen. Viele unserer Gesetze und Regeln sind dieser Entwicklung nicht gewachsen. Die Politik ist gefordert, die Weichen für die Zukunft richtig zu stellen, damit die Digitalisierung als Chance und nicht als Bedrohung erlebt wird. Ideen, wie wir uns für die Arbeitswelt von morgen vorbereiten, erhalten Sie in diesem Referat.

 

Mensch 4.0 – Digitalisierung und Verantwortung

Kurzreferat: Ricarda T.D. Reimer

Die Berufs- und Erwachsenenbildung ist aufgefordert, sich der Digitalisierung aus verschiedenen Perspektiven von methodisch-didaktischen über organisationale Prozesse bis hin zu Visionen von zukünftigen Jobs zuzuwenden. Digitalisierung bietet somit neue Denk-/Spielräume — nutzen wir diese, um insbesondere die gesellschaftlich-technologischen Entwicklungen kritisch einzuschätzen, zu begleiten und auch ethische Fragen in den Mittelpunkt zu rücken.

 

Mixed Reality – Eine neue Dimension in der Erwachsenenbildung

Kurzreferat: Dr. phil. Thomas Ryser und Corsin Flepp

Durch die Entwicklung von Mixed-Reality-Technologie ergeben sich neue Szenarien für die Erwachsenenbildung, welche beispielsweise das Lernen near the job mit 3D-Objekten und -Modellen noch viel besser unterstützen können als bisherige Technologie. In diesem Kurzreferat werden zukunftsweisende Szenarien möglicher Mixed-Reality-Formate in der Erwachsenenbildung vorgestellt und zur Diskussion gestellt.

 

Moderierter Austausch I

Was brauchen Lehrpersonen, Ausbilder/innen, Erwachsenenbildner/innen, um ihre Lernenden, Teilnehmenden auf dem Weg in die Digitalisierung zu begleiten?
Wie “bekommen” wir das?

Methode: Sammlung erforderlicher Kompetenzen und gemeinsame Diskussion, wie diese aneignen

Moderation: Hilde Krug

Moderierter Austausch VII

These 1: Die Berufs- und Berufs- und Erwachsenenbildung der Zukunft ist weitgehend digitalisiert.
These 2: Die Berufs- und Erwachsenenbildung der Zukunft basiert verstärkt auf zwischenmenschlichen Prozessen.

Methode: Konstruktive Kontroverse

Moderation: Donatus Berlinger

Was bisher geschah…

Mit einem interaktiven Rückblick lassen wir die Eindrücke der ersten beiden Kongresstage auf uns wirken: Was sind die wichtigsten Erkenntnisse und Erfahrungen? Und was machen wir damit? Die vielfältigen Angebote und Vertiefungsmöglichkeiten werden erläutert und auf den letzten Kongresstag eingestimmt.

Brush’n tell

Workshop: Rico Thali

Der Workshop beschäftigt sich mit Grundlagen der Visualisierung und wie diese mit digitalen Tools eingesetzt werden können. In einem ersten Teil werden Techniken gezeigt, wie man rasch und gezielt Bilder erstellen kann. Hierzu erhalten die Teilnehmende vielfältige Hinweise und Umsetzungsanregungen. Im zweiten Teil werden die Bilder in eine Powerpointpräsentation importiert und mit künstlerischen Effekten versehen. Anschliessend können die Bilder freigestellt werden.

 

Tool Box: Netzgestützte Zusammenarbeit und Kooperation mit Google Drive

Workshop: Hanspeter Erni

Kurse werden zunehmend als projektorientierte Einheiten konzipiert. Teamaufgaben werden über die reine Präsenzzeit eines Kurses gemeinsam gelöst. Lernen Sie medientechnische Funktionen und didaktische Möglichkeiten mit Hilfe von Google Drive (Docs, Tabellen, Präsentation, Formulare) kennen. Sie können Inhalte erstellen, zur Verfügung stellen und diese gemeinsam mit anderen bearbeiten.

 

Microsoft Office 365 im Unterricht

Workshop: Georg Gusewski

Der Workshop zeigt wie Office 365 das Lehren und Lernen nachhaltig verändert. Gemeinsam werden anhand konkreter Beispiele die kooperative Zusammenarbeit in OneDrive for Business und das kollaborative Arbeiten mit Office Online angeschaut. Der Workshop wird abgerundet mit Beispielen aus der Praxis und didaktischen Anregungen für den eigenen Unterricht.

 

Office 365 Apps im Einsatz

Workshop: Gregor Lüdi

In diesem Workshop werden die Apps Forms, OneNote, Teams und Sway von Office 365 vorgestellt und angewendet. Forms ist ein Werkzeug, um Umfragen und kleine Lernkontrollen durchzuführen. OneNote ist ein elektronisches Notizbuch für Einzelpersonen oder ganze Klassen. Teams bietet einen Ort für alle Materialien eines Kurses und Sway ermöglicht webbasierte Präsentationen. Finden Sie die passende App für Ihren Unterrichtsalltag!

 

Digitale Lernaktivitäten mit H5P erstellen

Workshop: Doris Reck

Kreieren und teilen Sie: HP5 ermöglicht kostenlos das einfache und individuelle Erstellen von digitalen Lernaktivitäten, wie z. B. interaktive Videos, Präsentationen, Quiz … Diese können direkt per Link auf der H5P-Plattform abgerufen oder auch als Webbaustein auf Webseiten, in CMS (z. B. WordPress) oder LMS (z. B. Moodle) ausgeführt werden.

 

Einsatz von Apps im Unterricht und am Arbeitsplatz

Workshop: Roy Franke

In diesem Workshop werden praxiserprobte digitale Tools ausprobiert, mit welchen zum einen das tägliche Arbeiten optimiert, zum anderen der Unterricht digital angereichert werden kann. Als Arbeitstools werden Xodo, Prezi, Wunderlist und Mindmeister verwendet, für den Unterricht Learningapps.org, Kahoot sowie easygenerator. Der Fokus liegt vor allem auf kostenlose oder kostengünstige Tools.

 

Social Media zum Lehren und Lernen nutzen

Workshop: Roger Basler

Social Media wie Facebook, Snapchat und Co. verfügen neben ihrer Funktionalität zum Networking auch über einen Nutzen für Lehren und Lernen. Im Workshop erfahren Sie mehr, können die verschiedenen Anwendungen ausprobieren, praktisch anwenden und erhalten Tipps für Ihre Praxis.

 

Gesellschaft der Zukunft

Future-Base: Philipp Koch

In diesem Raum zeigen wir Ihnen mit Aussagen namhafter Zukunftsforscher/-innen und Wissenschaftler/-innen, wie mögliche Zukunftsszenarien einer digitalisierten Gesellschaft aussehen könnten. Dabei werden Sie mit positiven wie auch negativen Szenarien konfrontiert. Ziel dieses Future-Base-Raumes ist es, sich mit möglichen Auswirkungen der Digitalisierung auf unsere Gesellschaft auseinanderzusetzen und diese kritisch zu hinterfragen und auch zu bewerten.

 

Arbeitswelt der Zukunft

Future-Base: Donatus Berlinger

Die Future Base «Arbeitswelt der Zukunft» wird von drei Jugendlichen in der Grundausbildung moderiert. Diskutiert werden folgende Fragen:

  • Wie wird man in Zukunft arbeiten, was wird da wichtig sein? Wo, wie arbeitet man?
  • Was müssen wir können, um diese Anforderungen in der Zukunft zu bewältigen? Was braucht es, damit wir dahin kommen? Was brauchen Jugendliche, was wünschen sie sich?
  • Was bedeutet das für uns?

 

Aus- und Weiterbildung der Zukunft

Future-Base: Volker Eisenmann

Die Digitalisierung wird die Art und Weise wie wir lernen grundlegend verändern. Was heisst das für Bildungsorganisationen? Gibt es in Zukunft noch Schulen, Unterrichtssäle oder Lernveranstaltungen? Wie sehen Ausbildungsorganisationen der Zukunft aus und was heisst das für Lernende und Lehrende?

 

From Past to Future

Future-Base: Benjamin Moser

Die Digitalisierung stellt uns vor nie dagewesene Herausforderungen. Doch wie kam es zur Digitalisierung und ist wirklich alles so neu, wie es den Anschein macht? Wie haben wir bisher neuartige Herausforderungen bewältigt? In diesem Future-Base-Raum schauen wir zurück, um in die Zukunft blicken zu können. From Past to Future — was wir wir aus der Vergangenheit für die Zukunft lernen können.

 

Netzwerk-Oase

Neben den strukturierten Angeboten Workshops und Future-Base bietet die Netzwerk-Oase die Möglichkeit sich auszuklinken, sich mit anderen Teilnehmenden auszutauschen oder per Videokonferenz mit Fachpersonen in Verbindung zu treten. Hier ist es möglich ein Thema in eigenem Tempo zu vertiefen oder einfach mal eine Auszeit nehmen und sich mit Getränken oder einem Imbiss zu stärken.