Klischee-Denken

Schule Hasle , Klasse 3 (J. Schmid)

Projektidee der Klasse nach dem Besuch bei LUKIRE: „Wir haben eine Umfrage mit den Primarschüler*innen gemacht. Wir haben uns gefragt, ob das Klischeedenken schon im jungen Alter beginnen kann. Ebenfalls haben wir die Schüler*innen gebeten eine Begründung zu geben. Unser Ziel war es über Klischeedenken aufzuklären.“

„Bei der Umfrage ging es um verschiedene Sportarten und Hobbys. Wir fragten die Primarschüler*innen, ob die verschiedenen Hobbys den Geschlechtern zugeordnet werden können. Wir merkten, dass viele noch ein Klischeedenken haben. Typische Sportarten wie Schwingen wurden ganz oft männlich angekreuzt. Bei vielen war Singen ein typisches weibliches Hobby. Dies haben wir in einer Excel Tabelle festgehalten“ und uns darüber und über die Auswirkungen für das Leben im Alltag ausgetauscht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*