Schnitzeljagd

Schule Hasle, Klasse 1 Zyklus 3 (SJ 2020/21; E. Zihlmann)

Projektidee der Klasse nach dem Besuch bei LUKIRE: „Wir durften von LUKIRE aus ein Projekt machen zum Kinderrecht Spiel und Freizeit.  Wir haben uns gemeinsam in der Gruppe entschieden, das wir eine Schnitzeljagd quer durch Hasle machen. Wir stellten verschiedene Posten in ganz Hasle auf. Unser Ziel war das wir den Kindern und Jugendlichen eine Freude bereiten können. Uns macht es eine Freude den Kindern zu zuschauen, wie sie Spass haben und sie die Posten suchen. Wir wollen das Projekt weiterführen bis man auf das Projekt aufmerksam wird. Wir selber sind stolz auf unser Ergebnis. Wir danken allen die diese Schnitzeljagd durchgeführt haben.“

Abfall sammeln für eine saubere Umwelt

Schule Hasle, Klasse 1/2 Zyklus 3 (SJ 2020/21; R. Zwyssig)

Projektidee der Klasse nach dem Besuch bei LUKIRE: „Als Projektteam mit dem Fokus auf das Kinderrecht «Recht auf eine intakte Umwelt» gingen wir 5 Personen von der Schule Hasle am 30. März 2021 in Hasle Abfall sammeln. Bei der Suche nach Abfall fanden wir am meisten Zigaretten.  Es gab aber auch viele Petflaschen und Aludosen. Insgesamt haben wir eine Stunde gesucht. Wir haben dann unser ganzes Projekt auf Instagram gestellt. Daraufhin erstellten wir ein Plakat, dass wir später im Schaukasten der Gemeinde Hasle ausstellen durften.“

Freie Meinungsäusserung

Schule Hasle, Klasse 1, Zyklus 3 (SJ 2020/21; R. Zwyssig)

Projektidee der Klasse nach dem Besuch bei LUKIRE: „Unser Ziel war es herauszufinden, wie andere Jugendliche zur freien Meinungsäusserung stehen. Als erstes haben wir uns überlegt wie wir die Jugendlichen befragen können. Wir haben uns entschieden einen Instagram Account zu machen. Dann haben wir uns Fragen überlegt, die wir den Jugendlichen stellen könnten. Diese haben wir dann in eine Instagram Story gestellt. Da wir einen öffentlichen Account hatten, konnte jeder abstimmen, der wollte. Am nächsten Tag haben wir dann die Resultate gescreenshottet und erneut in die Story gestellt, um die Resultate zu teilen.Unser Endprodukt war dann ein Plakat mit den Ergebnissen der Abstimmung, welches wir dann im Gang von unserem Schulhaus aufgehängt haben.“

Schutz vor Gewalt

Schule Hasle, Klasse 2, Zyklus 3 (SJ 2020/21; S. Portmann)

Projektidee der Klasse nach dem Besuch bei LUKIRE: „Wir organisieren einen Selbstverteidigungskurs zum Thema „Schutz vor Gewalt“. Dazu haben wir einen Flyer passend zum entsprechenden Kinderrecht gestaltet. Alle SuS der Sek sind dazu eingeladen, an diesem Selbstverteidigungskurs mitzumachen, damit im besten Fall ‚Schutz vor Gewalt‘ gewährleistet werden kann.“

„Aufgrund von Corona konnten wir dem Selbstverteidigungskurs nicht durchführen. Es ist aber alles organisiert, so dass wir im September einen neuen Termin festlegen können.“

Abfall auf Wiesen einsammeln

Schule Altishofen/Ebersecken, 3.-6. Klasse (SJ 2020/21; A. Stocker)

Projektidee der Klasse nach dem Besuch bei LUKIRE: „Da viele Kinder auf Bauernhöfen und ansonsten sehr ländlich aufgewachsen sind, ist begegnen sie oft «verunreinigten» Wiesen und sind sich sehr bewusst, welche Folgen dies für die Tiere und die Umwelt haben kann. Deshalb sind sie sehr motiviert, mit dem Einsammeln des Abfalls einen Beitrag zu einer intakten Umwelt zu leisten.“

„Da die Durchführung erst noch stattfindet und partizipativ geplant wird, können noch wir noch keine weiteren Angaben machen.“ Diese werden aber noch folgen …

Spielwarenflohmarkt

Projektidee der Klasse nach dem Besuch bei LUKIRE: „Es wurden in der Klasse alte Spielwaren (Brettspiele, Kartenspiele, Stofftiere, Puppen, Lego, etc.) gesammelt. An einem Morgen wurden die Spielsachen vorgestellt und die Kinder durften mit den verschiedenen Sachen spielen. Spielwaren, die ihnen gefielen, durften sie mit nach Hause nehmen. Alle restlichen Spielwaren wurden an eine Organisation, die sich für Kinder einsetzt, gespendet.“

Ursprüngliche Idee: „Die Idee der Kinder war es eigentlich ein Flyer zu gestalten, um alte Spielsachen der ganzen Schule zu sammeln. Dafür haben die Kinder eigene Bilder zum Thema «Spiele» gestaltet. Diese Spielwaren wären an einem Flohmarkt ausgestellt geworden und die verschiedenen Klassen hät-ten den Flohmarkt besuchen können und Spiele zum Behalten auswählen dürfen. Die restlichen Spielwaren wären gespendet worden. Aufgrund der aktuellen Covid-Lage wurde entschieden, das Projekt Klassenintern durchzuführen.“

Rosen-Tag

Schule Muoshof in Malters, Klasse B2b (SJ 2021/2022)

Projektidee der Klasse nach dem Besuch bei LUKIRE: „In der aktuellen Situation, in der so vieles in unserem Alltag aus den Fugen geraten ist, verkaufen wir, die Schüler*innen der Klasse B2b (M. Raña), damit ‚Ihr‘ jemand anderem aus unserem Schulhaus eine kleine Freude bereiten könnt. Man bestellt eine Rose für eine Person aus dem Schulhaus, der Absender bleibt aber anonym. Die Klassen- lehrperson sammelte die Bestelltalons und das Geld bis zu einem bestimmten Datum ein.
Die Person, für die ‚Du‘ die Rose bestellt hast, bekommt diese am festgelegten Datum von unserer Klasse B2b ins Klassenzimmer geliefert. Zusätzlich würden wir einen Teil des eingenommenen Geldes an Kinder im Kantonsspital Luzern, die krebskrank sind, spenden. Wir würden uns freuen, wenn Ihr eine Rose kaufen kommt.“

Name, Vorname(Käufer)Klasse (KLP)Name, Vorname(Empfänger)Klasse (KLP) Geld
(3 CHF pro Rose)
     
     

Tabelle für den Kauf und die Lieferung der Rosen

„In der aktuellen speziellen Situation, wollten wir möglichst vielen in unserer Schule eine kleine Freude bereiten. Jeder im Schulhaus konnte Rosen bei uns bestellen und diese wurden von uns anonym verteilt. Das eingenommene Geld haben wir den Kinder im Kantonsspital Luzern, die Krebs haben, geschenkt. Insgesamt haben wir 338 Rosen am 21. April 2021 in unserem Schulhaus verteilt. Wir haben einen Spielkiste-Gutschein im Wert von 530 CHF dem Kantonsspital Luzern überreichen können.“

Klischee-Denken

Schule Hasle , Klasse 3 (J. Schmid)

Projektidee der Klasse nach dem Besuch bei LUKIRE: „Wir haben eine Umfrage mit den Primarschüler*innen gemacht. Wir haben uns gefragt, ob das Klischeedenken schon im jungen Alter beginnen kann. Ebenfalls haben wir die Schüler*innen gebeten eine Begründung zu geben. Unser Ziel war es über Klischeedenken aufzuklären.“

„Bei der Umfrage ging es um verschiedene Sportarten und Hobbys. Wir fragten die Primarschüler*innen, ob die verschiedenen Hobbys den Geschlechtern zugeordnet werden können. Wir merkten, dass viele noch ein Klischeedenken haben. Typische Sportarten wie Schwingen wurden ganz oft männlich angekreuzt. Bei vielen war Singen ein typisches weibliches Hobby. Dies haben wir in einer Excel Tabelle festgehalten“ und uns darüber und über die Auswirkungen für das Leben im Alltag ausgetauscht.

Recht auf Nahrung

Schule Hasle, Klasse 3 (M. Bieri)

Projektidee der Klasse nach dem Besuch bei LUKIRE: „Im Rahmen des Besuchs von LUKIRE an unserer Schule, haben wir in unserer Gruppe ein eigenes Projekt zu einem Kinderrecht realisiert. Wir haben uns mit dem Kinderrecht ‚Recht auf Nahrung‘ auseinandergesetzt.
Zuerst haben wir Nahrungsmittel ausgedruckt und diese dann zugeschnitten und laminiert. Wir haben ganze Gerichte ausgedruckt, damit man die Nahrungsmittel an mehreren Orten der Ernährungspyramide anpinnen kann. Die Pyramide hat uns unsere Lehrerin gemacht. Diese haben wir mit den passenden Farben angemalt.  Die Nahrungsmittel haben wir auf die Pyramide gepinnt. Die Pyramide ist sehr nützlich, da sie im Hauswirtschaft-Unterricht direkt gebraucht werden kann. Wir können somit die Gerichte direkt der Ernährungspyramide zuordnen. Es ist uns wichtig, dass die Jugendlichen wissen, was eine gesunde und gute Ernährung ist. Sie haben das Recht darauf.“