Digital Teaching – integrieren statt neu erfinden

Wie integrieren wir Digital Teaching in den regulären Unterricht? Diese Frage stellen wir uns übergeordnet an der Summer School Digital Teaching (12. bis 15. Juli 2021) und haben dazu unseren Workshopleiter Michael Zwahlen befragt. Er gibt uns Antworten darauf, wie er den Einsatz von digitalen Medien im Unterricht sieht:

Mit #MeinDigitalesLeben berät und schult der erfahrene Berufsschullehrer Personen im Bildungs- und Arbeitsumfeld rund um die digitale Transformation. Michael Zwahlen sagt, Technologie im Unterricht darf nicht als separates Element und als Zeitfresser wahrgenommen werden, sondern als Begleitung im Alltag. Es gehe nicht darum den Schüler/-innen und Lernenden neue Tools zu lehren, sondern im Unterricht die Verhaltensweisen und Kompetenzen für den digitalen Alltag zu fördern.

 «Im Zentrum stehen die Schüler/-innen und Lernenden. Sie profitieren entscheidend, wenn der Unterricht durch digitale Medien erweitert wird und der Fokus auf neue wissenschaftlich geprüfte Bereiche gelegt wird. Denn vor allem durch die Nutzung von digitalen Devices ist eine viel grössere kreative Bandbreite beim Lösen von Lernaufgaben, wie z.B. durch Filme, Fotos usw. möglich und neue alltags- und berufsrelevante Kompetenzen werden gefördert.», meint Zwahlen weiter. Dadurch gewinnt das 4K-Modell (Kollaboration, Kommunikation, Kreativität und kritisches Denken) im digital ausgerichteten Unterricht natürlicherweise an Bedeutung. Dank der Digitalisierung von z.B. Korrekturarbeiten wird die Lehrperson vermehrt zur Mentorin ihrer/zum Mentor seiner Schüler/-innen oder Lernenden. Dies fördert wiederum den Bereich der sozialen Aufmerksamkeit und Integration.

Zu seinem Workshop zum Thema Gamen im Unterricht sagt Zwahlen: «Gamification ist nicht «Gamen im Unterricht». Bei Gamification nutzen wir spieltypische Elemente, um die Motivation der verschiedenen Spieltypen unserer Schüler/-innen zweckmässig für das Lernen anzuregen.»

Im Workshop wird Gelegenheit geboten den persönlichen Spieltyp zu erforschen und Modelle des spielerischen Lernens vorgestellt, welche Sie direkt im Unterricht einsetzen können.

Möchten Sie mehr erfahren? Dann melden Sie sich für den Workshop von Michael Zwahlen «Motivierte Klassen dank Gamification im Unterricht» an der diesjährigen Summer School Digital Teaching (12. bis 15. Juli 2021) an.

Summer School «Digital Teaching» der PH Luzern (12. bis 15. Juli 2021)

Noch mehr spannende Workshops finden Sie im untenstehenden Summer School Programm. Wählen Sie aus den zahlreichen Workshop Ihre Favoriten, schnuppern Sie an den abendlichen Micro-Kurse in neue Themen rein und verfolgen Sie die Referate unserer ausgewiesenen Fachexpert/-innen. Gerne beraten wir Sie bei der Wahl Ihres Workshops und freuen uns, Sie an der Summer School Digital Teaching 2021- ob digital oder analog- begrüssen zu dürfen.

Weitere Informationen unter:

www.phlu.ch/summerschool

www.phlu.ch/weiterbildung/fokusseiten/micro-kurse.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*