Flüssiges Gold

Theaterprojekt Projektunterricht Schule Neuenkirch

Im Rahmen des Projektunterrichtes haben sich auch dieses Jahr wieder viele Jugendliche mit Schauspiel, Bühnenbild, Kostümgestaltung und Bühnentechnik auseinandergesetzt. Unter der Leitung von Kristin Bieri (Kostüme), Ursula Ulrich (Schauspiel) und Siggi Strack (Bühnenbild) haben 21 Schülerinnen und Schüler gemeinsam ein kurzes Theaterstück entwickelt. Dieses konnten sie am 17. Juni 2020 im Pfarreiheim Neuenkirch präsentieren. Um den Schutzmassnahmen des BAG gerecht zu werden, wurde die Zuschauer*innenzahl beschränkt und die drei Vorstellungen einem kleinen Publikum präsentiert.

Die Projektzeit war dieses Jahr eine ganz besondere Herausforderung. Mitten im inspirierenden Tun mussten die kreativen Prozesse auf Eis gelegt werden. Das Theatervirus hatte dann jedoch dem Corona-Virus glücklicherweise getrotzt und noch während der Corona-Pause haben die Spielenden Theatertexte, die Kostümbildnerinnen Entwürfe für Kleider und die Bühnenbilder*innen Vorschläge für die Bühne entworfen.

Kurze inhaltliche Verführung

Die Erde ist nicht mehr bewohnbar. Eine Gruppe letzter Überlebender rettet sich 2035 auf einen Planeten, der die Lebensgrundlagen zum Neuanfang bietet. Gelandet auf dem neuen Planeten blicken die Überlebenden zurück auf ihre Vergangenheit auf der Erde. Dabei spielen Macht, Freidenker-Lebensweisen, Unterdrückung und der langsame Zerfall der Lebensgrundlagen eine zentrale Rolle.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*