Neptun Frühjahresfenster 2018: Hardware

Das Neptun-Fenster der Stiftung Studenten-Discount (SSD) ist vom 12. Februar bis zum 12. März geöffnet.
Studierende und Mitarbeitende der PH Luzern haben via AAI-Login Zugang zur Verkaufsplattform.
Dort kann man evaluierte und qualitativ hochwertige Hardware zu vergünstigten Konditionen bestellen.

Die Demo-Days finden am 23. Februar 2018 im UNI/PH-Gebäude im Foyer von 10.00h bis 14.30h statt.

Webseite: http://www.projektneptun.ch/

 

Veranstaltung – Gemeinsam digital Lernen

Das Eduweb der PHLU und das Zentrum für Lernen und Lehren der HSLU öffnen gemeinsam die Türen über die eigene Hochschule hinaus.

Am 12. Juni 2018, von 13.00 bis 17.00 Uhr, erwartet Sie ein Nachmittag zum Austauschen und Netzwerken, mit spannenden Beispielen aus der Praxis rund um das Lehren und Lernen mit digitalen Medien.
Weitere Informationen folgen hier.

PHLU wird „bronze member 2017“

Der Verband Moodle Users Association Inc. erweitert die globale Moodle-Community um die Bereitstellung von Services für ihre Kunden, Moodle-Projektentwicklungen durch Moodle HQ und bestehende Community-Formate und Foren, einschließlich individueller Entwicklungen für Nicht-Core-Installationen.

 

Die PHLU engagiert sich neu in dieser Vereinigung  und ist seit dem November 2017 „bronze member“. Somit ist die PHLU aktiv in die Weiterentwicklung eingebunden.

Dozierenden-Interview: Umfragen mit Invote

Einfache Umfragen für die Vorlesung lassen sich mit dem Tool Invote erstellen. Mit Invote können die Resultate gleich in der Vorlesung angezeigt und mit den Studierenden besprochen werden.

Dominik Helbling, Dozent im Fach Ethik und Religionen, verwendet Invote regelmässig in seinen Vorlesungen. Erfahren Sie im Interview mehr darüber. Weiterlesen

„Monitor Digitale Bildung – Die Hochschulen im digitalen Zeitalter“

„Der „Monitor Digitale Bildung“ der Bertelsmann Stiftung schafft erstmals eine umfassende und repräsentative empirische Datenbasis zum Stand des digitalisierten Lernens in den verschiedenen Bildungssektoren in Deutschland.“  Interessant für auch für die Schweiz: Die bisherigen Anstrengungen haben noch nicht ausgereicht, um einen flächendeckend guten Standard in Sachen digitaler Lehre zu etablieren. Das Eduweb versucht mit kleinen Massnahmen, wie z.B. dem Eduweb-Café, dem aktuell laufenden EBmooc, der zweiten Sonderedition am 29.8.17 und einem breiten Beratungsangebot unterstützend zu wirken.